13.05.2016

Arbeitslosenzahlen und Prognosen für Rostock

Aktuelle Arbeitslosenzahlen und Zukunftsaussichten

In Rostock ist die Arbeitslosigkeit höher als im bundesdeutschen Durchschnitt. Im März 2016 betrug die Arbeitslosenquote genau wie im März 2015 10,6 Prozent. In absoluten Zahlen entspricht das ca. 10.200 arbeitslosen Menschen, die in der Hansestadt leben. Dem gegenüber stehen 1.367 freie Stellen in Rostock, die vor allem von Zeitarbeitsunternehmen, dem Gastgewerbe, sowie im Handel als auch im Gesundheits- und Sozialwesen zu besetzen sind.

Die Aussichten für die Zukunft sind sehr erfreulich. Experten rechnen damit, dass die Arbeitslosenquote in Rostock im Jahresdurchschnitt 2016 um ca. 2,1 Prozent gegenüber dem Jahr 2015 sinken wird. Außerdem wird mittel- bis langfristig Vollbeschäftigung in Deutschland angestrebt, wovon auch der Arbeitsmarkt rund um Rostock profitieren soll.


Historische Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Rostock

Die Rostocker Wirtschaft erlebte bereits mehrere Strukturwandel. Durch die Hanse erfuhr die Stadt einst einen enormen wirtschaftlichen Aufstieg, der jedoch mit zunehmendem Atlantikhandel wieder an Bedeutung verlor. Hinzu kamen Machtkämpfe während des Dreißigjährigen Kriegs, von denen sich Rostock lange Zeit nicht erholte. Erst im Zuge der Industrialisierung entstanden wieder zahlreiche Arbeitsplätze dank neuer Infrastruktur. Diese wurden jedoch während des II. Weltkrieges völlig zerstört und anschließend nicht wieder etabliert. Allerdings erhielt die Stadt im neuen DDR-Staat eine beachtliche Rolle als größter Ostseehafen und wichtiger Werftenstandort. Nach der Wende war Rostock bemüht diese Infrastruktur an die neuen ökonomischen Bedingungen anzupassen. Zahlreiche Menschen verloren ihre Arbeit und erst im 21. Jahrhundert konnte sich die Hansestadt wirtschaftlich wieder erholen.

Bedeutenden Branchen und wichtige Arbeitgeber

Heute verbindet die Wirtschaft von Rostock Tradition mit neuen Wachstumsbranchen. Die Stadt ist wirtschaftliches Zentrum von Mecklenburg-Vorpommern und eines von vier Oberzentren des Landes. Traditionell wichtig ist die Maritime Wirtschaft, auch wenn der Schiffbau und die Fischverarbeitung zuletzt an Bedeutung verloren haben. Dafür gewinnt der Dienstleistungssektor immer mehr Einfluss. Sowohl die historischen Werften als auch der Rostocker Hafen beleben den Arbeitsmarkt. Hinzu kommen die Informationstechnologie, diverse Callcenter, sowie touristische und online agierende Dienstleister.

Größter Arbeitgeber im Stadtgebiet ist die Universität Rostock. Aber auch namhafte Unternehmen sind in der Hansestadt zuhause.

Dazu gehören:(>> mehr über die wichtigsten Unternehmen Rostocks)

Um die Rostocker Wirtschaft zukunftsorientiert zu fördern, wurde 2003 die Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH – Rostock Business ins Leben gerufen. Ziel des Unternehmens ist unter anderem die Erhöhung der Wahrnehmbarkeit der Region durch ein erfolgreiches Stadt- und Standortmarketing. Dadurch sollen Wirtschaft und Arbeitsmarkt profitieren.

In Rostock beruflich weiterbilden...

In Rostock werden verschiedene Aus- und Weiterbildungen sowie Umschulungen angeboten. Unter anderem ist die deutschlandweit tätige Deutsche Angestellten Akademie DAA, eines der größten Weiterbildungsinstitutionen des Landes, hier ansässig. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Arbeitssuchende, Berufsrückkehrer und Jobwechselnde. Es beinhaltet folgende Kurse: Ausbildungen zur Fachassistenz Buchhaltung, zur Fachassistenz Spedition und Logistikdienstleistung, zur Fachkraft Büro und Organisation, zur Fachkraft im Einzelhandel und Verkauf, zur Fachkraft im Gesundheitswesen sowie eine Ausbildung zum/zur Ausbilder/-in. Dazu kommen Fachlehrgänge in den Bereichen Volkswirtschaft, Sozialkunde, Personalwesen, Qualitätsmanagement, kaufmännische Anwendungssoftware und Sicherheitswesen. Außerdem führt die WBS Training AG in Rostock verschiedene Umschulungen in logistischen, personalbezogenen und kaufmännischen Berufsfeldern durch. Wer zum Beispiel Wirtschaftsfachwirt, Webdesigner, Buchhalter oder Fachkraft für Personal- und Gehaltsabrechnung werden möchte, findet hier die passende Schulungsmaßnahme.

Finden Sie ihren Neuen Arbeitgeber


Jobs in Rostock findenAls Arbeitssuchender registrieren